Digital Asset Management Solutions

Lösungsmotto: create once - publish everywhere

Die Digital Asset Management Solutions (DAMS) erlauben es, alle verfügbaren digitalen Inhalte und Medienobjekte, unabhängig von Format (MS Office, PDF, HTML, XML, Graphiken, Audio, Video usw.) und Ausgabemedien (Papier, Internet, CD-ROM, DVD, Wireless, Onboard) zentral zu managen und in unterschiedlichen Kontexten mehrfach und wieder zu verwenden. Die integrierte Workflow-Komponente steuert und optimiert den Fortschritt des redaktionellen Produktions- und Publikationsprozesses.

Alle täglichen, an strukturierten Informationen und Prozessen basierenden Redaktionsarbeiten der Teams werden durch breite Palette von Funktionalität unterstützt (vgl. auch CMS und Virtueller Projektraum ). DAMS benützen serverseitig Oracle als unterlegte Datenbanktechnologie. Die grosse Bandbreite an frei konfigurierbaren Grundfunktionalitäten und die Fähigkeit, mit der leistungsfähigen API kundenspezifische Anpassungen vorzunehmen ermöglichen es, hochspezifische Kundenanwendungen auf einem hohen Sicherheitsniveau zu realisieren(z.B. einfacher Anschluss von externen Client-Anwendungen, integriert zu einem Unternehmens-Informationssystem). Die klare Trennung der Kernfunktionen von den kundenspezifischen Anpassungen garantieren ein problemloses Upgrade von Weiterentwicklungen. Die moderne Architektur unterstützt sowohl geographisch verteiltes Arbeiten als auch die Integration externer Autoren, Mitwirkender und Dienstleister in die Prozesse.

Die User können als Rich Clients (Workbench) oder als Light Clients (Web) angebunden werden. Workbanch ist eine interaktive Anwenderschnittstelle mit allen Funktionalitäten: Systemzutritt, Navigation und Retrieval, Datenübernahme, Linking, Daten- und Metadatenpflege, Zuordnung von Workflow-Aufgaben zu den Anwendern oder Anwender-Gruppen und Funktionen für alle Aufgaben. Der Light Client dient vor allem zur Anbindung von externen und temporären Autoren in die Workflows; sie verfügen über reduzierte, aber frei konfigurierbare Anzahl von Funktionalitäten.

Die Schwerpunkte kundenspezifischer Lösungen (Suiten) bilden:

  • Technical Documentation Solution dient zur Erstellung und Publikation qualitativ hochwertiger Betriebsanleitungen, Montageanleitungen oder Servicemanuals. Das Redaktionssystem für TDS berücksichtigt alle Prozessschritte (Planung, Erstellung von Texten und Grafiken, QM, Übersetzung und Publikationssteuerung), alle zu generierenden Publikationsmedien sowie deren Steuerung und Überwachung. Wesentliche Merkmale der Lösung sind die Baustein-Bearbeitung, die Trennung der Form und Struktur, des Inhalts und Zwecks voneinander sowie die automatisierte Erstellung von Dokumenten-Varianten basierend auf Vorlagen.
  • Intelligent Document Management Solution dient zur Handhabung aller, über eine Vielzahl von Quellen (File Server, Web Server, FTP-Sites, diverse Datenbanken etc.) verteilten Informationen des Unternehmens. Die Lösung ermöglicht:
  • Zugriff auf alle Unternehmensinhalte über ein gemeinsames Web User Interface

    Identifikation der Inhalte gemäss Nutzerprofilen

    Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Partnern in Projektteams

    Speicherung riesiger Mengen von Inhalten in einzelnen oder verteilten Repositories

    Mühelose Integration aller Geschäftsbeteiligten in Ihre Geschäftprozesse

    Wiederverwertung des Unternehmenswissens und somit Vermeidung von Neuinvestitionen

  • ICatalog Solution dient zur automatisierten, medienneutralen, datenbankgestützten und workflowgesteuerten Katalog- und Werbemittelerstellung. Als Output können Kataloge sowohl in klassischer gedruckter Form, als auch elektronisch auf CD-ROM, DVD, im Internet oder als Hybrid Kataloge (CD in Verbindung mit Online) erzeugt werden. Das System bietet vollständige Unterstützung für Länder- und Sprachvarianten und sieht im Bereich der Preisinformationen variable Zugriffskonzepte und das Hinterlegen produkt- und kundenspezifischer Rabattstaffeln vor.